Das kleine putzige Städtchen Hoi An in der Mitte Vietnams war mein nächstes Ziel. Während des Vietnamkriegs blieb es weitgehend verschont und ist dadurch immer noch mit alten originalen Handwerkshäusern gesegnet, wodurch es Hoi An auch auf die Liste der Weltkulturerbe geschafft hat. Entsprechend groß ist der Touristenandrang und entsprechend engagiert sind die Verkäufer auf der Straße, die einem alles zwar auf nette, aber extrem nachdrückliche Art und Weise andrehen wollen. Hier wurde ich in 5 Monaten Reisen zum ersten Mal sogar vor einem Supermarkt angesprochen, dass ich doch was kaufen soll und das jedesmal als ich vorbei gelaufen bin (er war direkt neben meinem Hostel)…

Auf der anderen Seite war hier aber auch aufgrund der Konkurrenz das Bier bisher am günstigsten – 3000 Dong für 330 ml frisch gezapftes (aber ich fürchte gestrecktes) Helles, umgerechnet ca 12 Cent ;-).

Hier ein paar Eindrücke von Hoi An bei Tag: 

 

Sobald die Sonne untergegangen ist verwandelt sich die Stadt in ein Lichtermeer aus Laternen und Kerzen – sehr romantisch!!! Aber natürlich sind weiterhin überall Leute aktiv, denen man Kerzen für den Fluss (Umweltverschmutzung, bäh), was zu Essen, was zu Trinken oder eine Bootsfahrt abkaufen soll… Ich übertreibe wirklich nicht und bin einiges gewohnt, aber das hier war meiner Meinung nach zu viel und ich habe nach einem Tag ernsthaft überlegt, ob ich abreisen soll, weil es mich so genervt hat, nicht einfach mal in Ruhe irgendwo sitzen oder laufen zu können (ich weiß – Luxussorgen ;-))).

 

 

 

Eine halbstündige Fahrradfahrt, vorbei an Reisfeldern, entfernt liegt ein sehr schöner Strand, an dem ich etwas abseits ganz alleine war, bis eine Ziegenherde zum Mittagessen vorbeigekommen ist. Das Wasser war zwar etwas kalt, aber sehr erfrischend. 

Kleiner Tipp für Leute mit Platz im Koffer bzw. Rucksack: Man kann hier sehr gut Kleidung schneidern lassen und schöne Lederschuhe und -jacken kaufen – leider muss ich auf meinen Platz im Rucksack achten und kaufe mir nur pflegeleichte Klamotten, die gut zu kombinieren sind, aber wer Urlaub in Vietnam macht, kann hier zuschlagen.