Da Bilder meistens mehr sagen als Worte, hier eine Auswahl aus Hanoi. Wie ihr seht, war das Wetter kalt und ungemütlich und die Straßen eng und voll (als Hintergrundgeräusch könnt ihr euch bitte permanentes lautes Hupen vorstellen ;-)). Interessanterweise gewöhnt man sich nach ein paar Tagen daran und man geht einfach ohne Rücksicht auf andere über die Straße – die weichen schon aus (unter Gehupe, aber das machen sie ja sowieso ständig)

 

Die Altstadt von Hanoi: 

 
 
 
 
 

Zwischen Altstadt und Französischem Viertel liegt der Hoan-Kiem-See, der als das Herz Hanois gilt.

 
Das Mausoleum des Ho Chi Minh, wo er jeden Tag bis 11 Uhr besichtigt werden kann (also seine Leiche)
Der Literaturtempel – als ich dort war haben gerade einige Absolventen der Universität ihre Abschlussfotos gemacht.
 
 
 
 Und das war sonst noch so auf der Straße los