DSCN9188

Ich bin euch ja noch die abschließende Antwort schuldig, ob „Oh wie schön ist Panama“ denn stimmt… Wer die Geschichte von Janosch mit dem Tiger, Bär und der Tigerente kennt, weiß, dass sie nie in Panama waren und letztendlich ihr eigenes zuhause als „oh wie schön“ empfanden. Der Meinung schließe ich mich hoffentlich an, wenn bald ich wieder zuhause bin ;-).

Von Santa Catalina bin ich erstmal für eine kurz Abkühlung nach Boquete in die Berge gefahren. Ein nettes Dorf mit vielen US-Amerikanischen Rentnern –  viel mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

DSCN8965

Danach ging es für mich nach Bocas del Toro. Dort ist es bestimmt ganz schön, wenn man nicht bei Regen an- und in einem Hostel mit Bettwanzen und lauter Surfer-Boys unterkommt, wie man auf den folgenden Bildern sieht.

DSCN8972

DSCN8976

DSCN8978

DSCN8983
DSCN8991

DSCN9008

DSCN9025

DSCN9054

DSCN9059

DSCN9063

DSCN9073

Nach dem Abstecher nach Bocas del Toro habe ich mich über die Grenze nach Costa Rica begeben und bin nach einer Nacht in der Hauptstadt San Jose am nächsten Morgen gleich nach Nicaragua, genau genommen in die hübsche Kolonialstadt Granada weitergefahren .

Mir persönlich taugt es hier viel besser: Das Preisniveau entspricht dem Standard der Unterkünfte und ist nicht wie in Panama/Costa Rica völlig überteuert. Die Menschen sind unglaublich freundlich und nett – hier kann man einfach lächelnd durch die Straßen laufen und es wird überall zurück gelächelt. Das Leben findet auf der Straße statt, die Menschen die hier leben stellen sich einfach einen Schaukelstuhl vor die Tür oder sitzen auf dem Bordstein und genießen die Zeit. Ich fühle mich hier sicher und manche Dinge sind sogar richtig “westlich”:

  • Obst wird an der Supermarktkasse gewogen und die Kassierer sind trotzdem die schnellsten, die ich in den letzten 16 Monaten erlebt habe
  • Plastiktüten im Supermarkt kosten extra (sehr gut zum Umdenken bezüglich Plastikmüll finde ich) und es packt dir auch keiner die Sachen ein – ein fast schon deutsches Einkaufserlebnis also ;-)
  • In der Apotheke muss man eine Nummer ziehen, die dann auf einem Display erscheint, wie in Schweden oder bei der Gemeinde

Dagegen fahren aber auf der Straße ganz viele Pferdekutschen herum (nicht nur die für Touristen mit Telekommunikations-Werbung, sondern auch die für den Transport von Waren) und der Markt ist herrlich chaotisch.

DSCN9128

DSCN9105

DSCN9121

DSCN9151

DSCN9152

DSCN9169

DSCN9204

DSCN9217

DSCN9220

Wer von euch hat schonmal eine Statue mit Brille gesehen ;-)?

DSCN9222

Ich warne euch vor – nächste Woche wird es wahrscheinlich auch wieder Bilder aus Granada geben, weil ich es hier sehr entspannend finde und es in der Happy Hour von 11 – 23 Uhr zwei leckere Mojitos für 2 € gibt ;-). Manchmal sogar mit Blick auf einen lustigen Videodreh eines wahrscheinlich weltberühmten Nicaraguaners ;-)

DSCN9164

DSCN9235