Nach 3 Tagen Essen und Schwitzen in Penang bin ich in die kühlen Cameron Highlands gefahren, einer Bergregion mit Teeplantagen und Erdbeeranbau, die auf ca 1400m gelegen ist und auch von den Einheimischen gerne zur Erholung und Abkühlung am Wochenende besucht wird.

Nach einer wilden Busfahrt durch die Serpentinen nach Tanah Rata war erstmal Erholung angesagt, da es den ganzen Nachmittag geregnet hat, aber am nächsten Morgen bin ich zusammen mit ein paar anderen Leuten aus dem Guesthouse um 7:30 Uhr los zu einer kleinen Wanderung mit grandioser Aussicht nach der Anstrengung (man ist ja nix mehr gewohnt)…
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
….und am Nachmittag zu der im ganzen Land bekannten BOH Teeplantage und -fabrik.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

2 Tage waren dann allerdings auch genug und ich bin wieder nach Kuala Lumpur gefahren, um ein bisschen neue Technik zu shoppen, für 2,50 € ins Kino zu gehen (‘Love, Rosie’ – zusammen mit lauter giggelnden muslimischen Malaysischen Mädchen – sehr lustig) und von dort aus nach Yangon (Myanmar) zu fliegen.